Kontinuität im Vorstand der FAN

Engagement in Corona-Zeiten

Kontinuität im Vorstand der FAN

„Leider mussten wir auf Grund von Corona und der einhergehenden gesetzlichen Vorgaben und Hygienevorschriften zahlreiche Veranstaltungen absagen. Außerdem konnte ein Großteil unserer Ehrenamtlichen ihrem Ehrenamt nicht nachgehen, da wir Ehrenamtliche insbesondere in soziale Einrichtungen vermitteln und hier Großteils ein Betretungsverbot für Externe besteht.“ skizzierte Vorstand Sebastian Schauer die derzeitige Situation in seinem Jahresrückblick. „Und da coronabedingt auch der Neujahrsempfang 2021 entfällt, werden wir dieses Jahr auch nicht die „Stillen Helden 2020“ ehren. Denn gerade der Rahmen der Auszeichnung im Reitstadel macht es ja zu einer besonderen Ehrung.“

Von Seiten der Freiwilligen Agentur Neumarkt möchte man bis Ende des Jahres im Rahmen der coronabedingten Vorschriften und Entwicklungen Veranstaltungen anbieten, Schwerpunkt soll aber bereits die Planung für 2021 sein. Ein Highlight ist dann sicherlich im Herbst die Eröffnung des „Haus des Engagements“ in Pölling. „Das Haus des Engagements ist ein weiterer Meilenstein zur Förderung des Bürgerschaftlichen Engagements in Neumarkt.“ so Schauer. „Hier haben zukünftig viele ehrenamtliche Gruppen und Akteure die Möglichkeit ihrem Ehrenamt nachzugehen.“

Neben dem Rück- und Ausblick standen bei der Mitgliederversammlung auch wieder turnusmäßige Neuwahlen der Vorstandschaft auf der Tagesordnung. Alter und neuer erster Vorsitzender ist Sebastian Schauer, der durch Birgitt Rupp als zweite Vorsitzende tatkräftig unterstützt wird. Kassier bleibt Marion Hofer, neue Schriftführerin ist Irene Schoppa und Beisitzer sind Inge Röhrl, Gudrun Werzinger und Ludwig Feierler. Als Kassenprüfer fungieren Petra Roll und Heidi Dennerlohr.