Afrikanisches Flair im Bürgerhaus

Somalia - ein Land zwischen Krieg und Armut

 Mehr als 50 Besucher fanden sich im Bürgerhaus ein als die FAN wieder einmal zu einer Veranstaltung der Reihe „Land und Leute“ eingeladen hatte. Afrikanische Frauen in farbenfroher landestypischer Kleidung, Kinder aller Altersgruppen, junge Männer aus mehreren afrikanischen Ländern, Neumarkter Bürger, die regelmäßig die „Land und Leute“-Abende besuchen – sie alle warteten gespannt auf die Präsentation. Hibo, eine junge Somali, hatte sich bereit erklärt, ihr Heimatland vorzustellen. Gemeinsam mit Jabril, einem 21jährigen Asylbewerber präsentierte sie das Land am Horn von Afrika im äußersten Osten des Kontinents.

  • Die Somalifrauen tragen landestypische Kleidung

  • Kostproben aus Somalia