Fahrradwerkstatt

FahrradwerkstattWas für viele Menschen das Auto, ist für Flüchtlinge und sozial benachteiligte Menschen das Fahrrad. Gemeinsam mit „Chancen statt Grenzen e. V.“ und dem Jugendbüro startete die FAN Anfang 2016 das Projekt „Fahrradwerkstatt“: Flüchtlinge reparieren mit ehrenamtlichen Helfern gespendete Fahrräder.

„Bereits im Herbst 2015 lief die Testphase so erfolgreich, dass wir uns dazu entschlossen haben, das Projekt mit Kooperationspartnern im größeren Stil fortzusetzten“, erklärt FAN-Vorsitzende Vera Finn. Es standen bereits ehrenamtliche Helfer mit handwerklichem Geschick bereit, die Kleinstreparaturen durchführen können.

FahrradwerkstattDer Rotary Club Nürnberg-Neumarkt unterstützte das Projekt großzügig mit 5.000,-- €, die für Werkzeug, Material und die Logistik benötigt wurden. Außerdem stellte der Serviceclub gut erhaltene gebrauchte Räder zur Verfügung, die nach einer kurzen Inspektion an die Flüchtlinge und sozial Benachteiligte weitergegeben werden konnten. „Wir helfen bei diesem integrativen Projekt gerne“, erklärte der damalige Rotary-Präsident Rudi Bermüller: „Unsere Mitglieder haben fleißig Räder gesammelt und nach Neumarkt gebracht.“

„Es ist unglaublich, welche Hilfsbereitschaft wir aus der Bevölkerung und auch der freien Wirtschaft erfahren“, berichtet Peter Fuhrmann von Chancen statt Grenzen, „einige Neumarkter Fahrradhändler unterstützen das Projekt mit viel Engagement“, ergänzt er.

Ende Oktober 2016 wurde das erfolgreiche Projekt an die CAH weitergegeben, die fortan federführend Räder repariert und abgibt. Wer ein gut erhaltenes Damen-, Herren oder Kinderrad hat, das er gerne abgeben möchte, der meldet sich bitte unter 09181 255-2604 oder per Mail unter FAN@neumarkt.de.

FahrradwerkstattFahrradwerkstatt